• Zahnarztpraxis Schramm

    Zahnarztpraxis Schramm

  • Zahnarztpraxis Schramm

    Zahnarztpraxis Schramm

  • Zahnarztpraxis Schramm

    Zahnarztpraxis Schramm

  • Zahnarztpraxis Schramm

    Zahnarztpraxis Schramm

  • Zahnarztpraxis Schramm

    Zahnarztpraxis Schramm

  • Zahnarztpraxis Schramm

    Zahnarztpraxis Schramm

  • Zahnarztpraxis Schramm

    Zahnarztpraxis Schramm

  • Zahnarztpraxis Schramm

    Zahnarztpraxis Schramm

Parodontologie (Zahnfleischbehandlungen)

Gesundes Zahnfleisch ist fest und rosa und weist ein harmonisches Wellenprofil auf.

Krankes, entzündetes Zahnfleisch hingegen ist dunkelrot, blutet leicht und riecht zuweilen unangenehm. Zahnfleischbluten, -schwellungen und -rötungen sind erste Anzeichen für eine Zahnfleischentzündung (Gingivitis), aus der sich eine Entzündung des Zahnhalteapparats (Parodontitis) entwickeln kann, die in fortgeschrittenem Stadium zu Zahnlockerungen oder gar Zahnverlust führen kann. Ab dem 40. Lebensjahr gehen durch diese Erkrankung mehr Zähne verloren als durch Karies.

Unsere Aufgabe ist es, diese Erkrankung bereits im Frühstadium zu erkennen und zu behandeln, um Zahnlockerungen oder gar -verluste zu verhindern.

 

Parodontitisbehandlung

Da es sich bei Parodontitis um eine hauptsächlich bakteriell verursachte Krankheit handelt, steht bei einer Therapie die Ausdünnung, bestenfalls die Eliminierung des Bakterienbefalls im Vordergrund. Diese erfolgen in den meisten Fällen durch eine mechanische Reinigung bzw. die Beseitigung harter und weicher Beläge (Biofilm, Zahnstein, Konkremente) an Zahn-und Wurzeloberflächen.

Die Parodontitisbehandlung gliedert sich in zwei Abschnitte:

1. Vorbehandlung:

In zwei Sitzungen im Abstand von zwei bis drei Wochen werden die Zähne von harten und weichen Belägen oberhalb des Zahnfleisches befreit. Begleitend wird der Patient hinsichtlich seiner häuslichen Mundhygienemaßnahmen angeleitet und unterstützend motiviert.

2. Eigentliche Parodontitisbehandlung

Innerhalb von 24 Stunden werden alle Zahnfleischtaschen respektive Wurzeloberflächen von Biofilm und/oder Konkrementen gereinigt. Dies erfolgt unter Lokalanästhesie schonend durch Ultraschall.

 

DNS-Test/Abstrich

Bei einer chronischen und/oder besonders aggressiven Parodontitis können die verantwortlichen Keime im Labor per DNS-Test bestimmt werden, sodass eine individuell abgestimmte Therapie mit Antibiotika mit deutlich höheren Erfolgsaussichten möglich wird. Die Antibiotikatherapie erfolgt dann zeitgleich mit der mechanischen Wurzelglättung.

 

Knochenaufbau

Prinzipiell können wir im fortgeschrittenen Stadium einer Parodontitis mithilfe mikrochirurgischer Eingriffe zerstörtes Zahnfleischgewebe und Knochen wieder aufbauen. Die Erfolgsaussichten des Knochengewinns sind allerdings individuell zu beurteilen und abzuklären.

 

Korrekturen im Zahnfleischverlauf/Rosa Ästhetik

Durch das gewollte Zurückziehen (Gesundschrumpfen) des Zahnfleisches während und nach der Heilung kann es zu Beeinträchtigungen kommen.

1. Freiliegende Zahnhälse

Liegen Zahnhälse frei und sind diese über lange Zeit sehr empfindlich gegenüber Kälte, lässt sich dieser Zahnhals durch eine kleine chirurgische Maßnahme decken.

2. Unharmonischer Zahnfleischverlauf

Hat sich das Zahnfleisch in kosmetisch sichtbaren Bereichen stark zurückgezogen und wirkt der Zahnfleischsaum an diesen Stellen dadurch unregelmäßig, sind kosmetische Zahnfleischoperationen zur Harmonisierung möglich.

 

Nachsorge

Nach einer Parodontitistherapie sind regelmäßige Prophylaxesitzungen in der Praxis sowie eine gute häusliche Mundhygiene besonders wichtig, um einen dauerhaften Behandlungserfolg zu gewährleisten.

Wir unterstützen Sie gerne bei der Wahl des richtigen Nachsorge-/Recall-Intervalls und der geeigneten Hilfsmittel zur Zahnpflege.

Zahnarztpraxis
Dr. Daniela Schramm und
Dr. Thiemo Schramm

Schilfweg 5 - 70599 Stuttgart

Tel 0711.454887

Zahnärztlicher Notdienst für Sonn- und Feiertage: Tel 0711. 7877711

Öffnungszeiten:

Montag
8.00 –13.00 14.00 –19.00
Dienstag
8.00 –13.00 13.00 –19.00
Mittwoch
8.00 –13.00 14.00 –17.00
Donnerstag
8.00 –13.00 14.00 –19.00
Freitag
8.00 –12.00